Klima-Kollekte - Kirchlicher Kompensationsfonds

Die Klima-Kollekte ist ein gemeinnütziger Kompensationsfonds von christlichen Kirchen für den Ausgleich unvermeidbarer CO2-Emissionen. Die Kompensation ermöglicht die Klima-Kollekte über zertifizierte Klimaschutzprojekte in Schwellen- und Entwicklungsländern in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Das besondere dabei: Die Projekte sind mit dem Gold Standard zertifiziert und dienen nicht nur dem Klimaschutz, sondern tragen zu nachhaltiger Entwicklung und Armutsbekämpfung vor Ort bei.
Ein Beispiel: In den ländlichen Gebieten des Senqu Flusstals in Lesotho startet die lokale Organisation SMARTD Anfang 2017 ein Pilotprojekt mit energieeffizienten Öfen. 1.000 Save80-Öfen, die in der Region bereits getestet wurden, werden über einen Zeitraum von zwei Jahren an Familien ausgegeben und die Erfahrungen anschließend ausgewertet.

Frau kocht an einer Kochstelle
Gemeinsames Essen

Durch das Projekt werden

  • insbesondere Frauen gefördert und entlastet bei dem bis dato zeitaufwändigen Kochen und Holz sammeln,
  • gesundheitliche Schäden durch Rauchentwicklung und Verbrennungen vermieden,
  • Arbeitsplätze für den Bau und die Instandhaltung geschaffen und
  • CO2-Einsparungen erzielt durch die Vermeidung von Holzverbrauch (bis zu 80 %).

Mehr Informationen zu diesen und den weiteren Projekten: https://klima-kollekte.de/de/info/projekte.

Ermittlung CO2-Emissionen der Anreise

Für die Berechnung der Emissionsmenge nutzen Sie unseren Online-CO2-Rechner: Sie können die Emissionen von Fahrten per Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug berechnen und den Kompensationsbetrag anschließend online oder per Rechnung bezahlen:

Kraftfahrzeug
Bus und Bahn
Flugzeug

Kosten für den Ausgleich einer Tonne CO2

23,- € / Zertifikat

Projekte:
19,00 €
Administration:
2,50 €
Kleinstprojektefonds:
1,50 €

Zuwendungsbestätigungen

Als gemeinnützige GmbH können wir Ihnen Zuwendungsbestätigungen ausstellen, so dass Sie Ihre Kompensationszahlung von der Steuer absetzen können.